Direkt zum Inhalt
Ministerium für auswärtige Angelegenheiten

Botschaft von Finnland, Wien: Aktuelles

BOTSCHAFT VON FINNLAND, Wien

Gonzagagasse 16
1010 Wien, Österreich
Tel. +43 1 535 03 65
E-mail: sanomat.wie@formin.fi
Deutsch | Suomi | Svenska |  |  | 
Normale SchriftGrößere Schrift
 
Nachrichten, 12.01.2017

Stadtschreibers/einer Stadtschreiberin der Stadt Graz gesucht!

Die Stadt Graz vergibt jährlich das Literaturstipendium „Grazer StadtschreiberIn“. Mit der Zuerkennung dieses Stipendiums sind die kostenlose Bereitstellung einer Wohnung im Cerrini-Schlössl am Grazer Schloßberg, jeweils von 1. September des Vergabejahres bis 31. August des folgenden Jahres, sowie eine monatliche Zuwendung von 1.100 Euro verbunden. Im Einvernehmen mit dem Kulturamt übernimmt die Kulturvermittlung Steiermark die Betreuung des/der Autors/in.

Ziel ist die Förderung von Literat/Innen, die in ihren Arbeiten Innovationsfähigkeit und Gegenwartsbezug, ästhetische und sprachliche Qualität, Authentizität und künstlerische Eigenständigkeit beweisen. Ihre Anwesenheit in Graz soll dem kulturellen Austausch sowie der Interaktion mit der Literaturszene vor Ort dienen. Die Stipendiat/Innen erklären sich ausdrücklich bereit, während des vereinbarten Jahres mindestens acht Monate in Graz anwesend zu sein.

Von der Bewerbung ausgenommen sind Autor/Innen, die bereits einmal die Funktion des/der Grazer Stadtschreiber/In innehatten. Auf eine regionale Eingrenzung der Ausschreibung wird bewusst verzichtet, um sowohl für den interkulturellen Diskurs mit europäischen als auch außereuropäischen Literat/Innen offen zu sein. Allerdings ist der interkulturelle Austausch ein unverzichtbarer Ansatz der Stipendienvergabe.

Einreichungstermin 31. März 2017 (Datum des Poststempels).

Vergabekriterien und weitere Informationen:

pdfGuidelines for the Literature Scholarship:

pdfOpen call 2016–18 (Deutsch)

Mehr Informationen sowie die Richtlinien auch auf der Seite des Kulturamtes der Stadt Graz:
http://www.kultur.graz.at/kulturamt/33

Diese Anzeige wurde mit Erlaub vom Kulturstadtamt Graz veröffentlicht.

 

Seite drucken

Aktualisiert 12.01.2017


© Botschaft von Finnland, Wien | Kontakt