Direkt zum Inhalt
Ministerium für auswärtige Angelegenheiten

Nordiale 2017, die Nordische und Baltische Filmwoche 10.–16.5.2017 - Botschaft von Finnland, Wien : Aktuelles

BOTSCHAFT VON FINNLAND, Wien

Gonzagagasse 16
1010 Wien, Österreich
Tel. +43 1 535 03 65
E-mail: sanomat.wie@formin.fi
Deutsch | Suomi | Svenska |  |  | 
Normale SchriftGrößere Schrift
 
Nachrichten, 19.04.2017

Nordiale 2017, die Nordische und Baltische Filmwoche 10.–16.5.2017

Die Nordische & Baltische Filmwoche, die NORDIALE 2017, findet wieder von 10. bis 16. Mai 2017 an der Wiener Urania statt. Das Thema der Woche ist "Nordische Gefühle". Die seit 1992 fest im Bildungsprogramm der VHS verankerte Filmwoche wird in Zusammenarbeit mit den Botschaften von Dänemark, Estland, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen und Schweden durchgeführt.

Im Rahmen der Nordiale finden auch zahlreiche Rahmenveranstaltungen statt. Befassen Sie sich mit der nordischen und baltischen Kunst und Musik am Nordisch-Baltischen Kultursonntag oder erweitern Sie Ihre Sprachkenntisse beim kostenlosen NORDIALE-Sprachenkarussel. Am Muttertag, den 14. Mai, können die Papas mit ihren Kindern an einem Kochkurs teilnehmen und schwedische Blaubeermuffins backen.

Alle Filme werden in Originalfassungen mit entweder deutschen oder englichen Untertitelln gezeigt. 

Anlässlich des Finnland100-Jubiläumsjahres eröffnet Finnland die Filmwoche am 10. Mai um 19.00 mit dem auch in Cannes preisgekrönten Film "Der Glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki" (Hymyilevä mies).

DIE FINNISCHEN FILME DER WOCHE SIND:

ERÖFFNUNG UND EMPFANG:

DER GLÜCKLICHSTE TAG IM LEBEN DES OLLI MÄKI (Finnland/ Schweden, Deutschland), Regie: Juho Kuosmanen, 92 Min)
10.5.2017 um 19.00, Original mit deutschsprachigen Untertiteln

Olli Mäki ist der erste finnische Boxer, der Weltmeister werden kann. Ganz Finnland wartet auf den großen Sieg, aber Olli hat anderes im Kopf: Er hat gerade die Liebe seines Lebens getroffen. Der melancholische, gefühlsvolle, dabei nie sentimentale und mit subtilem Humor gespickte Film beruht auf einer wahren Geschichte und setzt die Tradition der finnischen Melancholiker fort, etwa eines Aki Kaurismäki, und ergänzt Lakonie und Skurrilität mit erfrischend ansteckendem Optimismus.

DarstellerInnen: Jarkko Lahti, Oona Airola, Eero Milonoff

THE FENCER (Die Kinder des  Fechters, Miekkailija) (Finnland/ Estland/ Deutschland 2015, Regie: Klaus Härö, 93 Min.)
13.5. 2017 um 17.00, Original mit englischen Untertiteln

Der junge Fechter Endel Nelis versteckt sich Anfang der 1950er Jahre an der estnischen Küste in Haapsalu vor der Geheimpolizei. Unter Vortäuschung einer falschen Identität erhält er eine Stelle als Sportlehrer. Er fängt an, den Kindern mit großem Erfolg das Fechten beizubringen, allerdings sehr zum Misstrauen des Schuldirektors. Der Film ist ein berührendes Drama über einen Menschen, der durch Kinder den Sinn seines Lebens findet.

DarstellerInnen: Märt Avandi, Ursula Ratasepp, Henrdik Toompere, Liisa Koppel

Karten: 6 Euro (freie Sitzwahl), Kombiticket für die Eröffnung und Empfang 9 Euro. Filmpass 19 Euro (alle Filme gratis, ausgenommen Eröffnung und Empfang).
Weitere Informationen: www.facebook.com/nordiale und www.vhs.at/urania

Kartenreservierungen: http://www.vhs.at/suche.html?id=18005&L=0&tx_solr[q]=nordiale&x=0&y=0&suche_all=0

pdfNordiale 2017

Seite drucken

Dieses Dokument

Aktualisiert 19.04.2017


© Botschaft von Finnland, Wien | Kontakt